SEMINARE & LEHRGÄNGE

 

Themenbogen:harald deinsberger-deinsweger

Wohnpsychologie, Architekturpsychologie
(auch Dissertationsbetreuung möglich)

Wohn- und Siedlungswesen

Wohnphysiologie, Baubiologie und Ökologie 

Entwerfen 

Projektanalyse

 

durchgeführt von Harald Deinsberger-Deinsweger

 


Falls Sie sich für einen Kurs näher interessieren: > Hier Kontakt aufnehmen < 

 

(A) LEHRVERANSTALTUNGEN / UNIVERSITÄTSKURSE

     ... offen für alle Interessierten

 

(A1) NEU: Online-Lehrgang
Wohn-& Architekturpsychologie für die Praxis

Erstmalig im deutschsprachigen Raum!
Der aktuelle Stand der Wissenschaft zum Thema Menschlichkeit
- von der Innenraumgestaltung bis zum Siedlungswesen.
Umfassendes praktisches Know-How für das Entwickeln,
Planen und Gestalten von gebauten Lebensräumen,
für Beratungsleistungen und Projektanalysen

Nähere Info dazu:

IWAP Institut für Wohn- und Architekturpsychologie
Informationen dazu und Möglichkeit zur Anmeldung.

Teilnahme: Einstieg jederzeit möglich, hohe zeitliche Flexibilität!
- Teilnahme auch berufsbegleitend oder in Karenzzeit problemfrei möglich

Inhalt: Basiswissen zur Wirkung von Räumen und Gebäuden auf Menschen (- ihr Verhalten, ihre Gesundheit, ihre Persönlichkeit, ihr Befinden ...) sowie der aktuelle Stand der Wissenschaft für die Planungspraxis (von Innenraumgestaltung bis zum Siedlungswesen)
Der Lehrgang vermittelt umfassendes Spezialwissen zur professionellen Integration humaner und sozialer Aspekte in die Bau- und Planungspraxis.

Dieser Lehrgang wird in 2 Variationen angeboten:
Einen mit Schwerpunkt planungsrelevante Informationen
Einen mit Schwerpunkt Beratung und Projektanalysen

 

(A2) Lehrgang WOHNPSYCHOLOGIE - Ausbildung

"Wohnen und Psychologie: 
Der menschliche Lebensraum und seine Wirkung"

Umfang ca. 110 Unterrichtseinheiten
an der Österreichischen Akademie für Psychologie,Wien  

Info_pdf-download 

bisher durchgeführt:

Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2011
Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2012
Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2014

Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2015/16
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2016/17
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2017/18
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2018/19
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2019/20

 

NEU:
Dieser Lehrgang wird ab 2020 als Online-Lehrgang angeboten
mit einem aktualisierten und erweiterten Lehrangebot

Teilnahme: Einstieg jederzeit möglich, hohe zeitliche Flexibilität!
- Teilnahme auch berufsbegleitend oder in Karenzzeit problemfrei möglich
Info und Anmeldung erhalten Sie gerne
per Mail: office (at) iwap.institute
oder telefonisch: Ein Infogespräch können Sie hier buchen (kostenfrei)

Durchführung: IWAP - Institut für Wohn- und Architekturpsychologie
Ausbildungsangebote

 

 

(A3) Universitätskurs: Wohnbau und Psychologie

Psychologische Basis für Planung und Analyse menschlicher Lebensräume 
Umfang ca. 32 Unterrichtseinheiten

Teilnahme für alle Interessierten möglich.
Im Rahmen des Life-Long-Learning Programms der TU Graz
weitere Informationen und Anmeldung ebendort.
Umfang: 32 Unterrichtseinheiten an 4 Tagen 
Nächster Termin:  April 2019

Folder-Download

bisher: 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Sommersemester 2012 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Sommersemester 2013 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Herbst 2014
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Herbst 2015
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Herbst 2016

 

 

Neu: Disserationsbetreuung 

Rund um die Fachgebiete: Wohnpsychologie und Architekturpsychologie

Dissertationsbetreuung möglich für alle, die zu diesen Themen eine Doktoratsarbeit verfassen wollen.
Partnerinstitute dazu: AAP (Austrian Academy of Applied Psychology) Wien & International University of Nicosia

 

 

(B) LEHRVERANSTALTUNGEN

    ...  für Studierende

 

(B1) "Wohnbau und Psychologie 1" 

theoretische humanwissenschaftliche Grundlagen der Wohnbauplanung,
Kernfragen: Was ist ein menschengerechter Lebensraum? Wie funktioniert die Beziehung Mensch-Wohnung-Umfeld?
Welche Grenzen sind dem Wohnbau gesetzt bzw. welche Möglichkeiten stehen offen?
Was sind die Grundzüge der systemisch humanwissenschaftlichen Wohnbautheorie? – Und warum sind diese entscheidend für die Wohnqualität eines Entwurfs- bzw. eines Wohnprojektes?

bisher durchgeführt:

Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2010
Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2011
Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2012

 

(B2) "Wohn- und Siedlungswesen"  

Menschengerechtes Planen und Entwerfen, Vermittlung der theoretischen Basis

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur Studienjahr 2009/10

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2010/11

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2011/12

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2013/14

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur SS 2015

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur SS 2016

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur SS 2017

 

(B3) "Entwerfen und Projektarbeit"  

Wohnbau-Planung und Analyse nach humanwissenschaftlichen Grundprinzipien.
Kernfragen:  Wie kommt man zu einem Planungskonzept, das eine nachweisbar hohe Wohnqualität für die Bewohnenden bereithält? Wie lässt sich die Wohnqualität bei Entwürfen überprüfen und optimieren?
Wie lauten die maßgebenden Kriterien für die Wohnqualität? – Wie analysiert man bestehende Wohnobjekte oder Planungskonzepte aus humanwissenschaftlicher Perspektive?

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2009/10

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2011/12

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2015

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2016

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2016/17

 

(B4) "Architectural Psychology / Wohn- und Architekturpsychologie"

Designing buildings better for occupants
Menschengerechtes Planen und Bauen

bisher:

Lehrveranstaltung an der Donauuniversität Krems 
im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2012

im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2014 

im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2015 

2016-2018: Mitwirkung an der Entwicklung eines neuen Qualifizierungsprogramms der Donauuniversität Krems
"Gebäude-Softskills" inkl. Lehrtätigkeit zu Wohn- und Architekturpsychologie

 

(B5) "Wohn- & Architekturpsychologie und Gesundheit"

Wohn- und Architekturpsychologie im Kontext Gesundheit, Erholung, Wellness und Arbeit

bisher:

Lehrveranstaltung an der FH Joanneum, Graz / Bad Gleichenberg
im Rahmen des Studienlehrgangs "Gesundheitsmanagement im Tourismus" Sommersemester 2019

 

 

(C) Seminare und Workshops

 

(C1) Wohn- & Architekturpsychologie: Update 1.0

Spezial-Workshop für die Baubranche 

Sie erhalten in kompakter Form Einblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft.
Schwerpunkt: Auswahl besonders relevanter Themen für die Wohnbaupraxis 
Zielgruppe: Bauträger/Entwickler/Investoren, Genossenschaften, Behörden, Planungsbüros etc.
auf Wunsch gerne auch in Ihrem Büro als Inhouse-Workshop

Dauer ca. 4-5h bzw. angepasst an Ihre aktuellen Themen bzw. Anliegen

Durchführung: Dr. Harald Deinsberger-Deinsweger

  

  ... offen für alle

(C2) Grundprinzipien der Wohnpsychologie und Wohnphysiologie
Im Rahmen der Vortragsreihe

"BAUBIOLOGIE"
"Umweltgerechtes Bauen - Gesundes Wohnen - Nachhaltiges Planen"

Info-Folder - download
aktuelle Termine siehe Folder
weitere künftige Termine siehe Homepage Haus der Baubiologie
Ort: Haus der Baubiologie, Moserhofgasse 37, 8010 Graz
Anmeldung ebendort


(C3) "Schnupperseminar" zum Kennenlernen der wichtigsten Wohn-Qualitäts-Kriterien aus menschlicher Sicht. 
Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Wohn-Psycho-Logik
Wohnzufriedenheit in den eigenen Lebensräumen
nächster Termin: n.V. 
Ort: n.V


(C4) "Wohnbauentwerfen & Gestalten" 
Teilnahmevoraussetzungen: keine
Workshop-Motto: "Freude am Entwerfen und Gestalten" - lernen Sie eine Wohnung oder ein Haus selbst zu entwerfen und zu gestalten und zwar nach ganzheitlich menschlichen Kriterien
Dauer: z.B. 10 Abende á 4 Unterrichtseinheiten
Nächster Termin: n.V.

Bei Interesse bzw. wenn Sie rechtzeitig informiert werden wollen: > Hier Kontakt aufnehmen <